Wir sind die Studentenreitgruppe aus Dresden.

Ein gemischter Haufen an Studenten oder Pferde- und Partyinteressierten, die gerne zusammen feiern und reiten.

Wir treffen uns alle zwei Wochen zum Stammtisch, um gemütlich zusammen zu sitzen und über unsere Partys, Turniere und andere Events zu sprechen. 

Es ist jeder herzlich eingeladen, der gerne neue und nette Leute kennenlernen möchte und ab und zu ein bisschen mit feiern oder reiten will ;)


Studentenreiter allgemein:

Studentenreiter sind alle, die Spaß am Reiten, Feiern und Herumreisen haben und sich dafür zu einer der etwa 60 Reitgruppen in Deutschland, an ihrer Uni zusammen geschlossen haben.

Es spielt keine Rolle, ob man "Anfänger", "Vollprofi" im Sattel oder vielleicht noch nie geritten ist! Das wichtigste ist der Spaß an der Sache.

Die Studentenreiterei gibt einem die Möglichkeit in ganz Deutschland und zum Teil auch im Ausland, an Turnieren teilzunehmen und dadurch viele neue Leute kennenzulernen und alte Bekannte wieder zu treffen. Somit geht es nicht nur um den sportlichen Wettkampf, vielmehr ist für alle etwas dabei.

Turniere:

Die Turniere, so genannte CHU's (Concours Hippique Universitaire) finden nach Ende der grünen Saison statt, um nicht mit den normalen Reitturnieren zu konkurrieren. 

Jede Reitgruppe hat die Chance ein eigenes Turnier pro Saison zu veranstalten und die anderen Reitgruppen einzuladen.

Pro Reitgruppe ist ein Team von drei Reitern am Start, sowie möglichst vielen "Schlabus" (Schlachtenbummler) zur Unterstützung, vorallem bei den abendlichen Partys.

Die Wettbewerbe finden in Dressur- und Springprüfungen von der Klasse A - M statt. Auf der DHM (Deutschen Hochschulmeisterschaften) geht es sogar bis zur Klasse S.

Die Pferde werden von der veranstaltenden Reitgruppe zur Verfügung gestellt, sodass keiner der Reiter mit den Pferden vertraut ist.

Jedem Pferd werden drei Reiter zugelost und es wird nach "K.O.-System" geritten.
Kommt man weiter, reitet man eine Klasse höher und bekommt ein neues Pferd.

Am Ende bleiben in jeder Kategorie noch zwei Reiter, die das jeweilige Finale austragen. 

Platziert werden alle Reitgruppen als Mannschaft, sowie die besten Einzelreiter im Springen, in der Dressur und in einer kombinierten Wertung aus beiden Prüfungen.

Aus allen Turnieren werden die besten Reitgruppen ermittelt. Diese dürfen am Ende der Saison an der DHM (Deutsche Hochschulmeisterschaft) teilnehmen. 

Zusatzprogramm:

Jedes Turnier steht unter einem bestimmten Motto, welches die veranstaltende Reitgruppe vorgibt. Hierbei ist die Kreativität der einzelnen Reitgruppen gefragt, denn...

Freitags ist die Mottoparty, bei der in verrückten Verkleidungen ordentlich gefeiert wird.

Natürlich geht es mit der Feierei am Samstagabend direkt weiter, um es für die "Schlabus" nicht zu langweilig zu machen. Sie können bei Wettkämpfen um den "Baggerpreis" oder den "Survival-cup" ordentlich mitmischen!

Falls man irgendwann doch einmal müde sein sollte, kann man es sich mit seiner "Luma" (Luftmatratze) in einer Turnhalle, in der nahen Umgebung gemütlich machen.

Also...

Wer würde nicht gerne auf ein solches Turnier fahren!?!?!